Denkmalschutz kostet Geld

Auch wenn die Bürgerstiftung Fachwerkdorf Enkirch viele Aktivitäten verfolgt, die nur wenig oder keine finanziellen Mittel brauchen, ist eines sicher: Denkmalschutz kostet Geld. Viel Geld.

Die Bürgerstiftung ist also auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen.

Sie können einmalig eine beliebige Summe spenden. Mit einer Spende ab 500 € können Sie Mitglied der Stifterversammlung werden und haben so ein Mitspracherecht.

Sie können ebenfalls Förderer der Bürgerstiftung werden und regelmäßig wiederkehrend spenden. Betrag und Häufigkeit im Jahr können Sie selbst festlegen, z. B. über einen Dauerauftrag bei Ihrer Bank.

Spenden sind steuerlich absetzbar.

Private Spender können für ihre Spenden an die Bürgerstiftung Fachwerkdorf Enkirch einen Sonderausgabenabzug in Anspruch nehmen, der bis zu 20 Prozent des Gesamtbetrags ihrer Einkünfte ausmachen kann. Wenn Sie also in der Spitze – als Beispiel – 30% Steuern zahlen und 100 € spenden, schreibt Ihnen das Finanzamt 30 € gut. Für die 100 €-Spende im Beispiel haben Sie persönlich also nur 70 € aufgewendet.

Auch geschäftliche Spender können Spenden meist steuerlich geltend machen.

Übrigens: Ihre Spende kommt zu 100 % dem Stiftungszweck zu gute.